Willkommen bei KOFRA –
dem Kommunikationszentrum für Frauen zur Arbeits- und Lebenssituation

kofra

Wer wir sind und was wir tun
findest du/finden Sie unter "Was ist KOFRA". Aktuelle Infos sind hier auf der Startseite! Wir hoffen, es ist Interessantes für dich/für Sie dabei!

Aktuell:

Stellenausschreibung für unser Projekt!!

Dokumentation der FachtagungDas Wechselmodell: Eine kritische Sicht auf die 50/50- Teilung der Betreuung von Kindern getrennter Eltern" am 22.6.2018

Pressererklärung von Stop Sexkauf! zum neuen Pro- stituiertenschutzgesetz, das am 1. Juli 2017 in Kraft trat.

►Das Bündnis Stop Sexkauf hat einen Flyer
►Internationale Petition des Bündnisses "Stop Sexkauf" an die Bundesregierung, bitte unterzeichnen und weiterleiten!!!
www.change.org/p/sexkauf-bestrafen-prostitution-abbauen
Informationen zu unseren Aktivitäten für STOP SEXKAUF hier anklicken oder stop-sexkauf.org

►Heiliger/Hack (Hrsg'innen): "Vater um jeden Preis? Zur Kritik am Sorge-und Umgangsrecht" als Download

unseren KOFRA-Flyer hier herunterladen!!
►Unsere Sendungen bei Radio LORA

Das KOFRA-Programm

Das neue Kofra-Programm für 1/2019

Monatliche Termine & Veranstaltungen

Die Monatsübersicht für Januar (Türplakat)

Besondere Veranstaltungen und Vorankündigungen.

Montag, 21. Januar um 19.30 Uhr:
NADIA MURAD. Die Überlebende der Gefangenschaft des IS kämpft gegen den Genozid ihres Volkes der Jesiden -Dokumentation des NDR 2018-

Donnerstag, 31. Januar um 19.30 Uhr: THREE BILLBOARDS Outside Ebbing, Missouri: Im Kampf gegen die Vergewaltigungs-Kultur. Film von Martin McDonagh 2017, mit der Schauspielerin Frances McDormand

Freitag 15. Februar um 18.00 Uhr: Huschke Mau und Susan berichten über das NETZWERK ELLA für Frauen in und ausgestiegen aus der Prostitution: netzwerk-ella.de

Montag, 18. Februar um 19.30 Uhr:
§218 und §219: Ein schwer
erträglicher Restbestand sozialer Ungerechtigkeit aus dem vorvorigen Jahrhundert".
Vortrag von Gisela Notz, Berlin

Mittwoch, 20. Februar um 19.30 Uhr: RADIKALER FEMINISMUS untersucht die Wurzeln der Frauenunterdrückung. Die Radfems München stellen ihr Manifest vor.

Montag, 25. Februar um 19.00 Uhr: DIE SPUR. Rächt sich die Natur an den Jägern? Film von Agnieszka Holland

Fokusthema: 

Abbau der Prostitution durch das Sexkaufverbot nach schwedischem Beispiel, s. Gruppen/Abbau der Prostitution sowie Presse und stop-sexkauf.org

Unsere Sendungen bei Radio LORA

Regelmäßig gestalten wir seit 2010 alle 2 Monate (ab Februar) am 4. Donnerstag im Monat um 17 Uhr bei Radio LORA eine Sendung zu unseren Themen und Gruppen. Einige Sendungen zum Nachhören hier.


WasWannWo in München

WWW - Der aktuelle Veranstaltungsüberblick von Münchner Frauenprojekten:
Liebe Frauen,  das WWW haben wir eingestellt, weil die beteiligten Frauenprojekte alle ihre eigene Werbung und kein Interesse mehr am WWW gezeigt haben, dadurch konnte es sich nicht mehr selber finanziell tragen. Wir bedauern diese Entwicklung, weil wieder ein Stück gemeinsamer Geschichte und Gegenwart der Frauenprojekte in München beendet ist, es tut uns sehr leid!

Beratungen im KOFRA

Wir beraten zu den Themen Arbeit und Arbeitslosigkeit, schwierige Lebenslagen, rechtliche Fragen, Fragen zu ALG I und II und begleiten bei der Klärung persönlicher und beruflicher Fragen.

Unser Beratungsangebot im Überblick

Die KOFRA-Zeitung

Aktuelle und brisante Themen zu Feminismus und Arbeit in der KOFRA-Zeitung:

Nr. 162: HARTZ IV produziert Armut

Nr. 161: Frauengerechte Sprache: Die Aktivistin

Nr. 160: Frauenemanzipation, Vaterrecht und Wechselmodell

Nr. 159: Trump und die Frauenbewegung in den USA

Nr. 158: Der Freier. Warum Männer zu Prostituierten gehen und was sie über diese denken.

Nr. 157: Freierbestrafung in Frankreich

Nr. 156:  Sexuelle Gewalt: die neue Debatte

Nr. 155: Flüchtlingsfrauen: Schutz vor Gewalt

Nr. 154: Leihmutterschaft. Der Frauenkörper als Gefäß und Ware

>> zum Archiv

Mehr über KOFRA

Ein Überblick über unsere Arbeit:

Sachbericht KOFRA 2017

Hier ein Rückblick auf unsere Geschichte:

25 Jahre KOFRA - ein Viertel Jahrhundert feministische Frauenprojektearbeit

Was wir noch so machen:

Das Münchner Bündnis Aktiv gegen Männergewalt vernetzt und unterstützt Einrichtungen, Gruppen und Personen in der Auseinandersetzung mit Männergewalt. Kofra koordiniert den "Runden Tisch gegen Männergewalt". Weiteres hier:

Bündnis Aktiv gegen Männergewalt

www.aktiv-gegen-maennergewalt.de

Hier unsere Aktion Rette dein Leben zu Morden in Trennungssituationen zum Verteilen überall, um Prävention zu fördern! (bitte etwas Geduld beim Herunterladen!):

Flugblatt hier

Alternativen zur Globalisierung am Beispiel der Subsistenz – dies bedeutet eigentlich: Selbständigkeit, Durch-sich-selbst-Existieren– und bezeichnet auch ein philosophisches Konzept, bei dem sich das Bestehende aus sich selbst erhält.

Flyer "Matriarchales Wirtschaften" DOC

Buch "Vater um jeden Preis? Zur Kritik am Sorge- und Umgangsrecht"

Buchankündigung DOC