Willkommen bei KOFRA –
dem Kommunikationszentrum für Frauen zur Arbeits- und Lebenssituation

Wer wir sind und was wir tun
findest du/finden Sie unter "Was ist KOFRA". Aktuelle Infos sind hier auf der Startseite! Wir hoffen, es ist Interessantes für dich/für Sie dabei!
»Kurz-Info: KOFRA-Flyer hier herunterladen!!

kofra

Aktuell:

Stellenausschreibung für unser Projekt!!

►Der SZ-Bericht über unsere Demo gegen §218 und 219a am 26.1.2019 auf dem Marienplatz und Foto

Dokumentation der Fachtagung –Das Wechselmodell: Eine kritische Sicht auf die 50/50- Teilung der Betreuung von Kindern getrennter Eltern" am 22.6.2018

►Das Bündnis Stop Sexkauf hat einen Flyer
►Internationale Petition des Bündnisses "Stop Sexkauf" an die Bundesregierung, bitte unterzeichnen und weiterleiten!!!
www.change.org/p/sexkauf-bestrafen-prostitution-abbauen
Informationen zu unseren Aktivitäten für STOP SEXKAUF hier anklicken oder stop-sexkauf.org

►Heiliger/Hack (Hrsg'innen): "Vater um jeden Preis? Zur Kritik am Sorge-und Umgangsrecht" als Download

►Unsere Sendungen bei Radio LORA

KOFRA-Programm & Monatsübersicht

Das neue Kofra-Programm Januar bis Juni 2019

Die Monatsübersicht für April (Türplakat)

Bes. Veranstaltungen & Vorankündigungen

Dienstag, 5. März ab 15 Uhr: FASCHING im Kofra!

Donnerstag, 7. März um 19.30 Uhr:
filia, die Frauenstiftung stellt sich vor!

Montag, 18. März von 19.30-21.30 Uhr:
DAS ERFOLGSTEAM: Schritt für Schritt zur Erreichung von Zielen. Workshop mit Claudia Mayr. Kosten: 40€/30€ für 6 Abende.

Dienstag, 19. März, um 19.30 Uhr: SOZIAL bis RADIKAL. Politische Münchnerinnen im Porträt. Lesung von Adelheid Schmidt-Thomé, Ukb. 7€

Donnerstag, 21. März von 19.30-21.00 Uhr:
EINSTIEG IN DEN BERUF. Workshop mit Kristin Klein, Kosten: 90€ für 6 Abende.

Donnerstag, 28. Bis Samstag, 30. März:
VIVA LA VULVA! Die Jungen Feministinnen präsentieren eine 3-tägige Ausstellung zu Ehren der Vulva. Ukb: 5€/3€ pro Tag

Samstag, 30. März, 10-17 Uhr: AUSSTEIGERINNEN ALS AKTIVISTINNEN FÜR DIE FREIERBESTRAFUNG.. Fachtagung in der Ev. Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24. Kosten: 25€ – mit: Huschke Mau und Kolleginnen vom Netzwerk ELLA, Marie Merklinger, Rosen Hicher aus Frankreich und Merly Asbogard aus Schweden!

Mittwoch, 10. April um 19.30 Uhr: WEG MIT HARTZ IV!. Vortrag & Diskussion mit Politaktivistin und Bloggerin Inge Hannemann, Ukb: 5€

Sa/So 13./14. April von 10-17 Uhr: Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. Wochenendkurs mit Irmi Deschler, Ukb. 80€

Donerstag, 9. Mai um 19.30 Uhr: *Gendersternchen? Über neue Wege, Frauen aus der Sprache auszugrenzen - Diskussion

Fr - So, 24.-26. Mai: FRAUEN EROBERN DIE STRASSE: Der etwas andere Straßentheater-Workshop mit Uta Keppler, Teilnahmegebühr 90€

Beratungen im KOFRA

Wir beraten zu den Themen Arbeit und Arbeitslosigkeit, schwierige Lebenslagen, rechtliche Fragen, Fragen zu ALG I und II und begleiten bei der Klärung persönlicher und beruflicher Fragen.

Unser Beratungsangebot im Überblick

Die KOFRA-Zeitung

Aktuelle und brisante Themen zu Feminismus und Arbeit in der KOFRA-Zeitung:

Nr. 163: WEG MIT §219a. #KeineKompromisse!

Nr. 162: HARTZ IV produziert Armut

Nr. 161: Frauengerechte Sprache: Die Aktivistin

Nr. 160: Frauenemanzipation, Vaterrecht und Wechselmodell

>> Alle Ausgaben im Archiv

Mehr über KOFRA

Ein Überblick über unsere Arbeit:

Sachbericht KOFRA 2017

Hier ein Rückblick auf unsere Geschichte:

25 Jahre KOFRA - ein Viertel Jahrhundert feministische Frauenprojektearbeit

Was wir noch so machen:

Das Münchner Bündnis Aktiv gegen Männergewalt vernetzt und unterstützt Einrichtungen, Gruppen und Personen in der Auseinandersetzung mit Männergewalt. Kofra koordiniert den "Runden Tisch gegen Männergewalt". Weiteres hier:

Bündnis Aktiv gegen Männergewalt

www.aktiv-gegen-maennergewalt.de

Hier unsere Aktion Rette dein Leben zu Morden in Trennungssituationen zum Verteilen überall, um Prävention zu fördern! (bitte etwas Geduld beim Herunterladen!):

Flugblatt hier

Alternativen zur Globalisierung am Beispiel der Subsistenz – dies bedeutet eigentlich: Selbständigkeit, Durch-sich-selbst-Existieren– und bezeichnet auch ein philosophisches Konzept, bei dem sich das Bestehende aus sich selbst erhält.

Flyer "Matriarchales Wirtschaften" DOC

Buch "Vater um jeden Preis? Zur Kritik am Sorge- und Umgangsrecht"

Buchankündigung DOC